Aimé Dontigny: „Tractatus Studies“

| 0 comments

Die von Aimé Dontigny bei Youtube veröffentlichten „Tractatus Studies“ bestehen aus insgesamt zehn unterschiedlichen Videos. Die experimentellen und elektronischen musikalischen Kompositionen von Dontigny wurden für die Videos mit am Computer generierten Animationen verbunden. Jedes der zehn Videos ist einem Satz aus Wittgensteins Tractatus Logico-Philosophicus zugeordnet.

Der kanadische Musiker und Komponist Aimé Dontigny ist einer der Begründer des ‘Free Noise’ Kollektivs Napalm Jazz (Free Transgénique, 1998) und des Duos morceaux_de_machines (liberum arbitrium, 2002, Estrapade, 2004). Seit 2003 engagiert Dontigny sich für das Canadian New Music Network, das sich der Verbreitung und Erweiterung des Verständnisses Neuer Musik in Kanada widmet. Die Kompistionen von Aimé Dontigny sind offenbar häufig durch Schriftsteller oder Philosophen inspiriert, wie z.B. William S. Burroughs, Anthony Burgess, Guy Debord, Denis Vanier oder Ludwig Wittgenstein.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Spam Protection by WP-SpamFree